"Helmut Kohl war ein Glücksfall für Deutschland und für Europa. Besonders in diesem Jahr, in dem wir das 30. Jubiläum der Deutschen Einheit feiern – die bedeutendste friedliche Veränderung in der wechselvollen deutschen Geschichte – und seinen 90. Geburtstag würdigen, wird die historische Größe Helmut Kohls als Kanzler der Einheit deutlich. Und fast noch deutlicher wird gerade in diesen Wochen seine überragende Rolle im europäischen Einigungsprozess, der dringend wieder gemeinsame Orientierungen braucht über die jeweiligen nationalen Interessen hinaus", würdigte Prof. Dr. Norbert Lammert, der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Bundestagspräsident a.D.